Ballongas

 

Information - oder

 

was noch gesagt werden muss:

 

 

 

 

 

ó  Unsere Ballons werden aus 100% naturbelassenem Latex hergestellt. Sie sind 100% photosynthetisch und biologisch abbaubar – in etwa demselben Zeitraum wie ein Eichenblatt. Latex wird gewonnen, indem die Baumrinde aufgeschnitten und das Latex in einem Behälter aufgefangen wird. Die Latexernte schadet dem Baum nicht.

 

 

 

ó  Ballons, welche wir für den Ballonflug füllen, werden von uns mit einem Baumwollband versehen. Wir wissen, dass diese Bänder nicht so hübsch aussehen wie Polyband (Geschenkband) – aber die Umwelt wird es uns danken.

 

 

 

ó  Werden Ballonflugkarten verwendet, bitte unbedingt auf das Gewicht achten! Eine Flugkarte darf nicht mehr als 2 Gramm pro Stück wiegen, damit ein Ballon mit ca. 30cm Durchmesser diese schön davonträgt. Die Flugkarten können von uns nicht an die Ballons angebracht werden, weil dadurch ein Transport nicht mehr möglich ist.

 

 

 

ó  Bitte lasst niemals Folienballons in den Himmel steigen. Die Folie der Ballons leitet Strom. Stellt Euch vor der Ballon verfängt sich in einer Stromleitung. Das kann richtig Ärger geben. Außerdem ist die Folie nicht abbaubar.

 

 

 

ó  LED-Ballons – wunderschön anzusehen. Auch diese Ballons auf keinen Fall steigen lassen!!! In den kleinen LED-Lampen befindet sich eine Batterie. Diese muss getrennt vom Ballon entsorgt werden! Oder werft ihr Eure leeren Batterien einfach in den Wald?!

 

 

 

ó  Die Deutsche Flugsicherung gibt vor, dass keine festen Gegenstände an den Ballons befestigt oder damit gefüllt werden dürfen. Dazu gehören LEDs als auch Wunderkerzen (Sternenwerfer) etc.

 

 

 

ó  Eine weitere Auflage der Deutschen Flugsicherung besagt, dass keine „Ballontrauben“ in den Himmel steigen dürfen. Also die Ballons nicht zusammenbinden sondern einzeln steigen lassen.

 

 

 

ó  Wir verwenden ausschließlich hochwertiges Ballongas von deutschen Herstellern / Lieferanten. Ballongas besteht aus ca. 99% Helium und 1% Luft. Die Luftmoleküle, die viel größer als das Helium sind, stoßen mit ihnen zusammen und verlangsamen diese. Auf diese Art schweben Ballons länger. Der Gebrauch von reinem Helium reduziert die Flugzeitzeit des Ballons.

 

 

 

ó  Wir raten dringend davon ab, Helium- bzw. Ballongas einzuatmen!! Das Gas verdrängt unbemerkt den Sauerstoff aus den Lungen. Das kann gesundheitsschädlich und sogar lebensbedrohlich sein. Wenn das farb- und geruchlose Gas zu lange oder zu oft eingeatmet wird, kann es ohne Vorwarnung zur Bewusstlosigkeit kommen!

 

 

 

 

 

Und jetzt - genießt Eure Ballons! J